Friday, July 04, 2008

Simulation Software

AutoMod

Einfache Bedienbarkeit, detaillierte 3-D Animation, leistungsfähige Simulation und zahlreiche Analysemöglichkeiten sind die Stichworte von AutoMod.

AutoMod bietet mit seinem sehr leistungsfähigen Simulationskern eine Vielzahl von Einsatzmöglichkeiten. Diese reichen von der Modellierung von Herstellungsprozessen über Lagersimulation und Supply Chain Simulationen bis hin zur Online Kopplung/ Emulation. Die Betonung liegt bei AutoMod nicht nur auf Rechenleistung, sondern auch auf der immer wichtiger werdenden Visualisierung bis hin zur Virtual Reality. Damit kann die Kommunikation zwischen Management, Produktion und Stab wesentlich verbessert werden. Die Modellierung der Simulationsmodelle erfolgt dabei interaktiv mit Hilfe grafischer Unterstützung. Komplexe Steuerungen und Abläufe können mithilfe einer einfachen Simulationsprogrammiersprache abgebildet werden.

Emulation Overview


Aufbau der Software:
Um die Software an den jeweiligen Verwendungszweck anpassen zu können, ist diese modular aufgebaut. Das Basissystem beinhaltet das Process System; Simulator; Dtrace, ACE, IGES und SDX Importmöglichkeit. Als Erweiterungsbausteine stehen folgende Module zur Verfügung:
  • AS/ RS Modul stellt Templates zur Verfügung, mit denen innerhalb kürzester Zeit exakte Lagermodelle aufgebaut werden können.

  • Mit dem Conveyor Modul können schnell und einfach alle nur denkbaren Komplexitäten, Größen und Feinheiten der Fördertechnik modelliert werden.

  • Das Modul Kinematics erlaubt es, Robotertätigkeiten mit verschiedensten Bewegungsabläufen zu simulieren und diese in das AutoMod Modell zu integrieren.

  • Das Pathmover Modul
    stellt eine vorbereitete Umgebung zum Modellieren von Flurförderfahrzeugen jeglicher Art zur Verfügung.

  • Deckenkrane werden typischerweise eingesetzt um schwere Lasten zu bewegen und können sehr einfach, innerhalb weniger Minuten mit dem AutoMod Modul Bridge Crane modelliert werden.

  • Das Modul Power and Free wird für das Modellieren von kombinierten, obenliegenden Laufkatzen und Flurförderfahrzeuge benutzt.

  • Tanks and Pipes für kontinuierliche Fließbandmodellierung bietet die Möglichkeit zur Simulation von (Massen-) Befüllungsvorgängen von Flüssigkeiten oder Feststoffen, deren Einlagerung und deren Transport.

  • Mit dem Modul AutoView lassen sich Animationen aus dynamischer Produktperspektive erstellen. Die erzeugten AVI-Files lassen sich mit allen gängigen Playern abspielen.

  • Das Modul AutoStat führt automatisch Simulationsläufe durch und wertet diese aus. Eine Vielzahl interessanter Statistik Funktionen sind dort ebenfalls integriert.

  • Das Communications Modul
    stellt Verbindungen zu anderen Simulationsmodellen oder Anwendungen her. Es besteht sogar die Möglichkeit Lagerveraltungssoftware vor Inbetriebnahme zu testen.
Schnittstellen:
ActiveX, Sockets (TCP/ IP), OLE

Grafik Importmöglichkeiten:
IGES, DXF

Bezugsmöglichkeit:
Die SimPlan AG Niederlassung München ist Distributor für AutoMod. Auch die Support- und Beratungsleistungen gehören zum leistungsangebot. Ihr Ansprechpartner ist Herr Steffen Hertling.

Weitere Informationen finden Sie unter www.AutoMod.de


WITNESS 2008 is now shipping and is packed full of new exciting options! Our new and maintained customers can look forward to greater ease of use, enhanced functionality, better visualization and communication and increased integration. Major advances in the WITNESS 2008 release include enhanced conveyor options, improved power and free flexibility, greater ease of use with new grid edits, a sensational new WITNESS Presentation Manager(free with the release) and much more. videoSimul8
Simulationsmodelle werden in Simul8 hauptsächlich mit den fünf Grundelementen aufgebaut. Die betreffenden Symbole werden dabei aus der Menüleiste (vergleichbar mit gängigen Microsoft Produkten) gezogen und auf dem Bildschirm platziert. Durch Doppelklick öffnen sich die Bausteine und es können Parameter wie z. B. Bearbeitungszeit, Verfügbarkeit, Puffergröße etc. eingegeben werden. Über Verbindungspfeile werden die logischen Verknüpfungen für den Informations- oder Materialfluss hergestellt. Wurden diese Schritte durchlaufen, besteht bereits ein ablauffähiges Simulationsmodell.

Einfache Bedienbarkeit - Die 5 Grundelementen
simul8
1. Eingang (Quelle)
2. Warteschlange (Puffer)
3. Arbeitsmittel (Ressource)
4. Arbeitsstation (Prozess) und
5. Ausgang (Senke)

Darüber hinaus stehen weitere Bausteine zur Verfügung
6. Fördertechnik
7. Flurförderzeuge
8. Verknüpfungen

Simulationsverwaltung
Die Simulationsuhr steuert die Dauer von Simulationsläufen, Warmlaufphasen und die Zeit der Statistiksammlung.

Benutzeroberfläche
Simul8 glänzt mit einer modernen Benutzeroberfläche mit gängigen Windows Konventionen und stellt damit eines der modernsten Simulationswerkzeuge dar (zum Vergrößern klicken).

screenshot_simul8_s

Visualisierung der Ergebnisse
Die Darstellung von Ergebnissen erfolgt in folgenden Formen. Ergebnisse können sowohl intern in Simul8, wie auch extern z. B. in Excel ausgewertet werden.

  • Zeitverläufe
  • Balkendiagramme
  • Histogramme
  • Kuchendiagramme
  • Numerische Werte
results_simul8

Komplexitätsbeherrschung bei größeren Modellen
Um bei größeren Modellen die Übersicht zu behalten, stehen folgende Möglichkeiten zur Verfügung.

  • Objektgruppenbildung
  • Erstellung hierarchischer Strukturen mit Hilfe von Unterfenstern
  • Dokumentationsmöglichkeit (Eigenschaften, Kommentare) in jedem Element
  • Explorer mit Direktzugriff auf alle Elemente

Schichtpläne und Kalenderfunktion
Die Bausteine Schichtplan und Kalender ermöglichen die Schichtsteuerung von Maschinen und Werkern und die Auslösung von zeitgesteuerten Ereignissen.

Benutzerdefinierte Dialoge
Simul8 ermöglicht die Erstellung von benutzerdefinierten Dialogen. Damit ergeben sich folgende Möglichkeiten.

  • Einfache Änderung von Parametern
  • Nutzung von Simulationsmodellen durch wenig versierte Anwender
  • Teilautomatischer Aufbau von Simulationsmodellen
dialog_simul8

Visual Logic
Visual Logic ist die ereignisorientierte, strukturierte Skriptsprache von Simul8. Damit lassen sich z. B. über die Standard Steuermechanismen hinausgehende Materialflusssteuerungen abbilden. Die Programmierung wird durch predictive language (analog zu Visual Basic) und vordefinierten Programmblöcken erleichtert. Darüber hinaus gibt es eine Vielzahl vordefinierter Befehle z. B. zum Import von Daten aus anderen Programmen.

Simul8 ermöglicht den Datenaustausch mit folgenden Programmen (zum Teil nur in der Professional Version verfügbar)

  • Excel, Access
  • Oracle-, Sybase-Datenbanken
  • ARIS Tool Set
  • Microsoft VISIO
  • iGrafx Flowcharter
  • AutoMod
  • Factory CAD
Folgende Schnittstellen stehen dabei zur Verfügung:
  • Active X
  • Com Schnittstelle
  • DDE
  • ODBC, SQL,
  • XML
Discrete Manufacturers Driving Results with DELMIA V5 Automation Platform
Wihte Paper Download


Simulieren innerhalb von Microsoft Visio

logo_processsim

Dank Process Simulator können Sie Microsoft Visio® zum Aufbau Ihrer Simulationsmodelle nutzen, indem Sie Ihre Prozessabläufe wie gewohnt zeichnen und anschließend simulationsrelevante Parameter wie bspw. Prozesszeiten, Kosten und Mengengerüste etc. ergänzen. Process Simulator erzeugt dann automatisiert Simulationsmodelle aus Ihren Microsoft Visio-Flowcharts.
Das Process Simulator Plug-In kann somit das Funktionsspektrum von Microsoft Visio erheblich erweitern.
vao_pm_2
Visualisieren

  • Simulationsmodell wird automatisch generiert.
  • Bekannte Microsoft Visio-Umgebung zur Visualisierung von Prozessabläufen verwenden.

Analysieren

  • Prozessabläufe rasch analysieren.
  • Mit Hilfe von Animation und aussagekräftigen Simulationsergebnissen Schwachstellen und Engpässe erkennen (Ressourcen-Auslastung, Produktivität, Durchlaufzeiten, Bestandsverläufe...).

Optimieren

  • Rasche Neugestaltung und -dimensionierung Ihrer Prozesse.
  • Risikofreie Untersuchung der Auswirkungen am Computermodell.
  • Optimieren der Prozessabläufe durch Verwendung des integrierten Szenario-Editors.
  • Die Kombination von Microsoft Visio und Process Simulator mit vordefinierten und nach Ihren Anforderungen erweiterbaren Visio-Vorlagen unterstützt Sie z. B. bei Geschäftsprozessmodellierung und –analyse, Flow Manufacturing bzw. Wertstromdesign sowie der Durchführung von Analysen nach dem SixSigma-Methodenbaukasten.
Vorteile des Process Simulators:
  • In gewohnter Umgebung mit vertrauten Werkzeugen arbeiten, ohne hohen Einarbeitungsaufwand.
  • Schnell und effizient komplexe Simulationsmodelle erstellen und die Ergebnisse rasch erhalten.
  • Durch die Erweiterung der Funktionen von Microsoft Visio um eine leistungsstarke Simulationsumgebung, aussagekräftige Analysen durchführen.
  • Das Simulationsmodell wird automatisch generiert und Flowcharts in der Visio-Umgebung werden animiert.
  • "Was-wäre-wenn"-Szenarien helfen, aus dem Ist-Zustand des Simulationsmodells einen optimierten "Soll-Zustand" zu entwickeln.
  • Visualisierung der Abläufe und anschließendes ergänzen der Prozessparameter wie Zeiten, Kosten, Mengen und Ressourcenzuordnungen.
  • Erstellung eines Simulationsmodells auf Knopfdruck und Animation des Ablaufs in Microsoft Visio.
  • Prozessabläufe unter zeitdynamischen und stochastischen Gesichtspunkten betrachtbar.
  • Konfiguration unterschiedlicher Szenarien durch Variation der Simulationsprozessparameter.
  • Process Simulator Simulationsmodelle mit ProModel näher spezifizieren, detaillieren und simulieren.
  • Volle ActiveX - Funktionalität in Microsoft Visio zur Anbindung bzw. Automatisierung mit weiteren Werkzeugen wie etwa Microsoft Office®.

Process Simulator for MS Visio
Erstellen Sie ein neues Flussdiagramm-Modell oder fügen Sie direkt in Visio einem vorhandenen Flussdiagramm Simulationseigenschaften hinzu! Drücken Sie „Play“ und betrachten Sie Ihr Modell mit realistischen Animationen.
Simulation
Variablen (lokal, global),
Attribute,
Schleifen,
logische Abfragen,
usw ...
stehen Ihnen innerhalb des Logic Builders zur Verfügung, um erweiterte Prozess-Logiken, individuelle Statistiken, Prozesskosten, usw. abzubilden.
Simulation
Anzeige der Resultate aus dem dynamischen Modell und ausführen der "Was-wäre-wenn"-Szenarien in Visio.

Weitere Informationen und Vertrieb über:

SimPlan Modelling GmbH - Distributor und Dienstleister für ProModel Produkte
Wasserburger Landstraße 264
D-81827 München
Tel.: 089 - 410736-25
Fax: 089 - 410736-20
e-Mail: info@promodel.de



No comments: